Nachhaltiger Flugkraftstoff

Flugzeuge benötigen Energie zum Fliegen. In der Luftfahrt wird ein fossiler Brennstoff verwendet: Kerosin. Bei der Verbrennung von Kerosin entsteht jedoch Kohlendioxid (ein Gas, das auch als CO₂ bekannt ist). Zu viel CO₂ in der Luft verhindert, dass Wärme in den Weltraum entweicht, was als Treibhauseffekt bezeichnet wird. Um die globale Erwärmung zu reduzieren und einen weiteren Klimawandel zu vermeiden, müssen wir unsere CO₂-Emissionen reduzieren. Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, eine andere Art von Kraftstoff zu verwenden.

Was ist SAF?

Nachhaltiger Flugkraftstoff (SAF) wird aus nachhaltigeren Ressourcen hergestellt. Wie beispielsweise Altöl organischen Ursprungs (z. B. gebrauchtes Speiseöl) oder Abfälle aus der Forst- und Landwirtschaft. Oder sogar aus Kohlenstoff, der aus der Luft gewonnen wird und grünem Wasserstoff. Dies bedeutet, dass der nachhaltige Flugkraftstoff, den KLM verwendet, Folgendes aufweist:

  • Er ist ein erneuerbarer Rohstoff
  • Er kann im Vergleich zu fossilem Düsentreibstoff mindestens 75 % der gesamten über den Lebenszyklus hinweg entstehenden CO2-Emissionen vermeiden
  • Reduziert andere Schadstoffemissionen wie Partikel und Schwefel

Welche Art von Kraftstoff verwendet KLM?

2011 haben wir den weltweit ersten kommerziellen Flug durchgeführt, der teilweise mit nachhaltigem Flugkraftstoff aus gebrauchtem Speiseöl betrieben wurde. KLM kauft nur SAF, das aus Rohstoffen hergestellt wird, die möglichst wenig negative Auswirkungen auf die biologische Vielfalt und/oder die Nahrungsmittelproduktion haben. Zum Beispiel verwenden wir kein Soja- und Palmöl, da diese Quellen für hohe Abholzungsraten verantwortlich sein können.

Alle unsere nachhaltigen Kraftstoffe erfüllen die Kriterien von:

Etwas SAF für jeden Flug ab Amsterdam

Im Jahr 2022 haben wir damit begonnen, das Treibstoffsystem am Flughafen Amsterdam-Schiphol für jeden Flug ab Amsterdam um 0,5 % SAF zu erweitern. Aus diesem Grund haben wir unsere Ticketpreise um ein paar Euro erhöht, basierend auf der Entfernung jedes Fluges. Auch wenn diese 0,5 % sehr wenig erscheinen mögen, ist dies ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Wir müssen mit allen Beteiligten zusammenarbeiten und solide Lösungen und Innovationen entwickeln, um den Einsatz und die Produktion von SAF zu beschleunigen.

2011 führte KLM den weltweit ersten kommerziellen Flug durch, der teilweise mit Kraftstoff aus gebrauchtem Speiseöl betrieben wurde.

Warum wird nicht 100 % SAF verwendet?

Leider ist nachhaltiger Flugkraftstoff noch nicht in großem Umfang verfügbar. Dies bedeutet, dass SAF mindestens zwei- bis dreimal teurer ist. Heute besteht nur ein sehr kleiner Teil der Millionen Tonnen Kerosin, die von kommerziellen Fluggesellschaften verbraucht werden aus SAF. Um die gesamten CO₂-Emissionen des Luftverkehrs signifikant zu beeinflussen, benötigen wir die Unterstützung unserer Fluggäste.

Ihr ökologischer Fußabdruck

Wenn Sie einen Flug bei KLM buchen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, zusätzliches SAF zu kaufen. Der Preis für Ihren Beitrag wird auf der Grundlage mehrerer Faktoren berechnet, die die Menge der CO₂-Emissionen Ihres Fluges beeinflussen, z. B. Flugzeugtyp, Entfernung und historischer Auslastungsgrad.

Mit Ihrem Beitrag zu SAF helfen Sie, die Abhängigkeit des Flugverkehrs von herkömmlichen fossilen Brennstoffen zu verringern. Bis 2022 werden wir für alle Flüge ab Amsterdam 0,5 % nachhaltigen Flugkraftstoff verwenden. Dies ist ein Anfang, aber mit Ihrer Unterstützung können wir noch viel mehr erreichen.

SAF-Preise pro Reiseziel

Fügen Sie SAF zu Ihrer Buchung hinzu

Sie können bei Ihrer Buchung nachhaltigen Flugtreibstoff hinzufügen, der Teil unseres CO₂-Impact-Programms ist. Loggen Sie sich in „Meine Reise“ ein, wenn Sie bereits gebucht haben und SAF hinzufügen möchten. Beinhaltet Ihre Buchung mehr als 1 Passagier? Bitte beachten Sie, dass das Hinzufügen von SAF über „Meine Reise“ nicht mehr möglich ist, wenn Sie es bereits bei der Buchung für einen der Passagiere hinzugefügt haben.

Was machen wir mit Ihrem Beitrag zum SAF?

Mit Ihrem Beitrag kaufen wir zusätzliches SAF, das wir in das Kraftstoffsystem des Flughafens Amsterdam-Schiphol (oder einen der anderen Flughäfen, an denen wir SAF einsetzen) aufnehmen. Ihr Flug beinhaltet nicht direkt Ihren zusätzlichen SAF-Beitrag, da dies logistisch ineffizient und kompliziert zu organisieren ist.

Da wir das Kraftstoffsystem des Flughafens um SAF erweitern, starten auch andere Flüge mit mehr SAF an Bord und haben daher geringere Emissionen. Aber diese können keine CO₂-Reduktion beanspruchen, weil sie nicht dafür bezahlt haben. KLM wird jährlich geprüft, um sicherzustellen, dass die angegebene CO₂-Reduktion den SAF-Zertifikaten entspricht, die wir erhalten haben.

Ihr zusätzlicher SAF-Beitrag wird zu 100 % verwendet, um mehr SAF zu kaufen. KLM erzielt damit keinen Gewinn.

Möchten Sie noch mehr tun?

Kleine Dinge, wie leichtes Reisen oder die Mitnahme einer eigenen Wasserflasche oder von Kopfhörern. Oder größere Dinge, wie den Kauf von nachhaltigem Flugkraftstoff (SAF). Wir bieten unseren Fluggästen auch die Möglichkeit, einen Teil der geschätzten CO₂-Emissionen ihres Fluges zu kompensieren, indem sie einen Beitrag zu unseren ausgewählten Wiederaufforstungsprojekten leisten.

Mehr über Wiederaufforstung

Häufig gestellte Fragen