Entschädigung

Wurde Ihr Flug annulliert, war Ihr Flug verspätet oder wurden Sie umgebucht? Sie haben einen möglichen Anspruch auf eine Entschädigung oder Rückerstattung unvorhergesehener Kosten. Prüfen Sie Ihre Optionen.

COVID-19

Unsere Serviceleistungen haben sich möglicherweise geändert, um der Verbreitung von COVID-19 entgegenzuwirken.

Lesen Sie die aktuellen Meldungen zu COVID-19

Unvorhergesehene Kosten

Wenn Sie aufgrund einer Verspätung oder Annullierung unvorhergesehene Ausgaben hatten, wie Zusatzkosten für ein Mittagessen oder ein Telefonat, können Sie eine Rückerstattung beantragen.

Entschädigung

Sie haben einen eventuellen Anspruch auf einen festen Betrag als Entschädigung, wenn Sie diese drei Kriterien erfüllen:

  • Ihr Flug war verspätet oder wurde annulliert, sodass sich Ihre Ankunftszeit um mehr als drei Stunden als geplant verspätet hat;
  • Sie sind an oder über einen europäischen Zielflughafen oder von einem europäischen Reiseziel aus geflogen;
  • und Ihre Flugverspätung oder -annullierung wurde nicht durch höhere Gewalt, wie beispielsweise extremes Wetter, politische Unruhen oder Streiks von Drittparteien verursacht.

Gutscheintypen

Wenn Sie Anspruch auf Entschädigung haben, erhalten Sie einen Reisegutschein (auch EMD-Voucher genannt). Der Betrag der Entschädigung hängt vom Gutscheintyp ab.

Prüfen Sie, was auf Ihre Reise zutrifft:

  • Betraf Ihr ursprünglicher Flug eine Flugstrecke von 1.500 km oder weniger? Sie erhalten einen Gutschein des Typs A im Wert von EUR 350 (nicht erstattungsfähig) oder EUR 250 (erstattungsfähig).
  • Fand Ihr ursprünglicher Flug innerhalb der EU statt und deckte eine Strecke von mehr als 1.500 km oder außerhalb der EU und zwischen 1.500 und 3.500 km ab? Sie erhalten einen Gutschein des Typs B im Wert von EUR 500 (nicht erstattungsfähig) oder EUR 400 (erstattungsfähig).
  • Fand Ihr ursprünglicher Flug außerhalb der EU statt und deckte eine Strecke von über 3.500 km ab? Sie erhalten einen Gutschein des Typs C im Wert von EUR 800 (nicht erstattungsfähig) oder EUR 600 (erstattungsfähig).

Ihr Gutschein ist entweder nicht erstattungsfähig oder erstattungsfähig; dies wird auf dem Reisegutschein angegeben, den Sie erhalten.

Einen nicht erstattungsfähigen Gutschein können Sie für den Kauf eines neuen Flugs oder für Zusatzoptionen verwenden. Sie können auch Ihren erstattungsfähigen Reisegutschein für einen neuen Flug oder für Zusatzoptionen verwenden oder gegen Bargeld einlösen. Wenn Sie ihn für einen neuen Flug oder für Zusatzoptionen einlösen möchten, gilt der höhere Wert eines nicht erstattungsfähigen Gutscheins.

Reduzierung des Gutscheinwerts

Have you arrived less than 2 hours (voucher type A), 3 hours (voucher type B), or 4 hours (voucher type C) after your original flight was scheduled to arrive? Then your compensation might be reduced by 50%.

Sie haben bereits einen Gutschein beantragt?

Sie werden E-Mails erhalten, die Sie über den Status Ihres Antrags informieren. Sie können den Status auch in Meine Reise überprüfen. Loggen Sie sich dazu einfach mit Ihrem Nachnamen und dem Buchungscode ein, um den aktuellen Status einzusehen.

Einen Gutschein einlösen

Sie erhalten eine E-Mail mit einer Gutscheinnummer, die aus 13 Ziffern besteht, beginnend mit 074. Sie finden die Gutscheinnummer auch in Ihrem Profil. Der Gutschein ist 1 Jahr nach Erhalt gültig.

Sie können maximal 2 KLM-Gutscheine während des Zahlungsvorgangs verwenden, um ein neues Ticket von KLM, Air France, Delta Air Lines oder Virgin Atlantic sowie Zusatzoptionen zu bezahlen. Wenn Sie nicht den gesamten Gutscheinbetrag auf einmal ausgeben, erhalten Sie den Restbetrag mit einem neuen Gutschein.

Bitte beachten Sie, dass Sie einen Gutschein nicht zur Bezahlung von KLM-Urlaubsreisen oder Steuern auf Flying Blue-Prämientickets verwenden können.

Einlösen gegen Bargeld

Sie haben einen erstattungsfähigen Gutschein und möchten diesen gegen Bargeld einlösen? Sie können dies ganz einfach beantragen. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie den Gutschein für ein neues Ticket verwenden möchten, ist das gar kein Problem: Wenn Sie den Gutschein nach einem Jahr nicht genutzt haben, können Sie immer noch eine Bargelderstattung beantragen.