KLM-Reiseführer

Rios Wiedergeburt: 3 neue Museen

Gewiss, die meisten Besucher kommen nach Rio de Janeiro, um Sonne, Meer und die beeindruckenden Panoramaaussichten von der ‚Christus der Erlöser‘-Statue auf dem Corcovado aus zu bewundern; Kunst und Kultur stehen üblicherweise nicht an oberster Stelle der Liste der Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Das könnte sich jedoch mit der Einweihung verschiedener renommierter neuer Kunstmuseen ändern...

Kunst & Kultur
Das wellenförmige Dach des Museu de Arte do Rio

Das wellenförmige Dach des Museu de Arte do Rio

Kunst der Cariocas

Das Museu de Arte do Rio (MAR) ist in zwei kontrastierenden Gebäuden eingerichtet: einem neoklassizistischen Palais im Kolonialstil und einem in modernem Stil renovierten ehemaligen Polizeirevier. Diese beiden Gebäude wurden von der Architektenfirma Bernardes + Jacobsen zu einem Komplex unter einem markanten weißen Wellendach miteinander verbunden. Das Museum zeigt hauptsächlich Werke lateinamerikanischer Künstler, mit zeitgenössischer Kunst in bunten Farben; das Museum ist eine bedeutende Aufwertung für das einst unsichere Hafenviertel an der Guanabara-Bucht. Besuchen Sie auch das Museu de Arte Moderna do Rio (MAM), das sich in der Nähe des Santos Dumont-Flughafens befindet.

Kunst im Casa Daros

Kunst im Casa Daros

Ein Palast voller lateinamerikanischer Kunst

Die Schweizer Kunstsammlerin Ruth Schmidheiny fand in einem neoklassizistischen Palais in Botafogo den perfekten Ort für ihre renommierte private Sammlung von 1.200 Werken von 117 lateinamerikanischen Künstlern. Von etablierten Künstlern bis hin zu neuen aufstrebenden Talenten, diese Werke sind im Casa Daros ausgestellt. Schmidheiny hatte den Erwerb (zu einem Kaufpreis von €6,7 Mio.) und eine langwierige Renovierung (in Höhe von €21,4 Mio.) aus eigenen Mitteln finanziert, und die Eintrittsgelder sollen für den Erwerb neuer Kunstwerke verwendet werden. Außer dem Museumsladen gibt es im Erdgeschoss auch das Restaurant Mira!, einen der neuen kulinarischen „Hotspots“ von Botafogo!

Das Museum von Santiago Calatrava

Das Museum von Santiago Calatrava

Das künftige Museum von Morgen

In der Nähe des MAR, im Hafengebiet von Rio, welches gegenwärtig einem sehr umfangreichen Sanierungsprojekt unterzogen wird, entsteht ein weiteres markantes Gebäude: das Museu do Amanhã, nach den Plänen von Santiago Calatrava, dem renommierten Architekten der ‚Stadt der Kunst und Wissenschaften‘ von Valencia. Das Museum von Morgen wird dem Leben in der nahen Zukunft gewidmet sein und soll in einem entsprechend futuristischen Bau, einem langgestreckten kurvigen weißen raumschiffähnlichen Gebäude auf einem Pier in der Guanabara-Bucht, eingerichtet werden. Seine Eröffnung ist bis Oktober 2015 geplant.

Reiseführer ansehen Ab EUR 607*

Verwandte Artikel

*Alle Beträge sind in EUR, inkl. Steuern und Zuschlägen. Buchungsgebühr entfällt. Die gezeigten Preise können je nach Tarifverfügbarkeit variieren.

Die Informationen zur Wettervorhersage werden von World Weather Online bereitgestellt. Air France-KLM haftet nicht für die Zuverlässigkeit dieser Daten.